Wie alles begann

Die Kindertagesstätte „Pusteblume“ in Auringen besteht seit mehr als 20 Jahren und wurde von Eltern gegründet, die für ihre Kinder keinen Betreuungsplatz gefunden hatten. Seitdem ist die Zahl der Kinder, die in der Pusteblume betreut werden stetig gewachsen. Heute gehen 55 Kinder im Alter von eineinhalb bis 8 Jahren in die verschiedenen Gruppen der Einrichtung. Es gibt 3 Kindergemeinschaftsgruppen mit Kindern von 1,5 bis 6 Jahren, eine davon bilingual. Sieben Erzieherinnen und ein Erzieher, sowie PraktikantInnen bilden das pädagogische Team der Einrichtung.

Eltern die sich engagieren

Elternarbeit ist eine wesentliche Säule, auf der das Projekt „Pusteblume“ fußt. Mit ihrem Engagement erwirtschaften die Eltern nicht nur finanzielle Ressourcen, die der Ausstattung des Kindergartens zugute kommen. Spielgeräte, Bücher und Kreativmaterialien können so zusätzlich beschafft werden. Auch bei der Instandhaltung des Kindergartens, bei der Pflege von Außengeländes und beim Organisieren von Festen sind viele Eltern aktiv. Diese ständige Präsenz von „helfenden“ Eltern führt zu einem starken Gemeinschaftsgefühl zwischen Eltern und Erziehern.

Unsere pädagogische Zielsetzung

Im Erziehungskonzept der „Pusteblume“-Pädagoginnen geht es vor allem darum situationsorientiert zu arbeiten. Unser Leitsatz ist: „Lernen mit Kopf, Herz und Hand“. Bei uns zählt der gesunde Menschenverstand mehr als das dogmatische Festhalten an bestimmten Erziehungsidealen. Es sollen die Fähigkeiten und Fertigkeiten der Kinder gestärkt werden, die die Grundlage für deren körperliche und seelische Gesundheit, Wohlbefinden und Lebensqualität bilden und das Zusammenleben in Gruppen, jetzt und später, erleichtert werden.

Spielerisch Englisch lernen

Zudem werden die Kindergartenkinder in festen und regelmäßigen Lerneinheiten spielerisch mit Englisch vertraut gemacht. Die Förderung der kindlichen Kreativität hat ebenfalls einen hohen Stellenwert: Musik, Werken, Malen, Theaterspielen und Natur erforschen sind Bestandteil des Wochenplans der Kinder. Immer wieder werden Projekte durchgeführt, in denen die Kinder sich eine zeitlang mit bestimmten Schwerpunkten auseinandersetzen: ob Märchen-, Wald- oder Afrikaprojekt. Am Ende des Projektes steht immer eine Darbietung für Eltern und Geschwister, bei der die Kinder stolz präsentieren, was sie im Projekt gelernt haben!

werkstatt_emilia_webversion